In welchem Alter tritt Haarausfall auf?

 

Diese Frage stellen sich meist Menschen die von Haarausfall betroffen sind,

 egal ob aus genetischen oder anderen Gründen. Im Alter von 25 bis 30 Jahren fällt das Haar zwar am meisten, bzw. am schnellsten aus, der Haarausfall

 verlangsamt sich etwa mit 40 Jahren. Es gibt allerdings auch Fälle, in denen der Haarausfall erst mit 40 Jahren beginnt. Von daher kann man

 sagen, dass sich das Alter abhängig von genetischen Faktoren ändert. In Verbindung mit Haarausfall leiden viele Menschen unter Glatzenbildung und somit unter mangelndem Selbstbewusstsein. Um dem entgegenzuwirken hilft eine Haartransplantation. Um die bereits

 ausgefallenen Haare zu ersetzen, ist dies die einzige Möglichkeit. Steht der Patient allerdings erst am Beginn des Haarausfalls, so gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. An dieser Stelle ist es hilfreich zu wissen, dass der Haarausfall nicht genetisch

 bedingt ist und man kann somit die Geschwindigkeit verlangsamen. Um herauszufinden wodurch der Haarausfall bei Ihnen verursacht wird, sollten Sie zunächst einen Arzt aufsuchen, denn für manche Probleme, lässt sich eine Lösung finden. Jedoch kann jede vorherige

 Erkrankung dauerhafte Schäden verursachen. Aus diesem Grund sollten Sie sich ohne viel Zeit zu verlieren einer ärztlichen Kontrolle unterziehen.

 

Was sind die ausschlaggebenden Faktoren, die

 Haarausfall verursachen? 

Stellt man sich die Frage, wann Haarausfall beginnt, so fragt man sich

 auch, was die Ursachen dafür sein können. Einige davon möchten wir unten auflisten:

 

An erster Stelle, müssen genetische Faktoren berücksichtigt werden, unter

 denen der Großteil der Betroffenen leidet. Wenn dies also in Ihrer Familie vorkommt und Sie ebenfalls unter Haarausfall leiden, so liegt eine genetische Veranlagung nahe. Um sicher zu gehen und eine Fachmeinung einzuholen, sollten Sie dennoch einen Arzt aufsuchen.

 

Die regelmäßige Anwendung von chemischen Produkten wie z.B. Haarspray oder

 Haargel kann ebenso ein Grund für Haarausfall sein. Aus diesem Grund sollten solche Produkte in Maßen genutzt werden und besonders abends sollten Sie sich unbedingt die Haare waschen.

 

Eine weitere Ursache kann hormonelles Ungleichgewicht sein, allerdings

 sollte mit Beginn einer Hormonbehandlung auch der Haarausfall enden. 

 

Einige Hautkrankheiten verursachen Haarausfall. In diesem Falle sollten

 Sie sich beim Hautarzt untersuchen lassen. 

 

Vitaminmangel

 

Um weitere Ursachen ausfindig zu machen, verlangt es sowohl viel Recherche,

 als auch ständige Rücksprache mit Ihrem Arzt. 

 

Behandlung von Haarausfall

Obwohl es verschiedenste Behandlungsmethoden gegen Haarausfall gibt, ist

 die effektivste eine Haartransplantation. Eine Haartransplantation bietet eine dauerhafte Lösung bei Glatzenbildung, die bei Haarausfall auftritt. Aus diesem Grund ist eine Haartransplantation zu empfehlen, auch da bei anderen Behandlungsmethoden der Haarausfall

 gegebenenfalls gestoppt werden kann, aber das bereits ausgefallene Haar nicht wieder nachwächst. Die Haartransplantation beinhaltet 2 verschiedene Techniken, die FUE-Methode und die DHI-Technik. Wobei die DHI-Technik nicht als Methode für sich steht. Es werden

 die Entnahme der Grafts mit einem speziellen Stift und die Verpflanzung in einem Schritt durchgeführt. Die FUE-Methode wird seit 20 Jahren erfolgreich durchgeführt da sie praktisch und erfolgreich ist.

Close

First Class Esthetic bietet Ihnen mit seiner 15-jährigen Erfahrung einen kompletten und perfekten Service in jeder Hinsicht. Wir verpflanzen nicht nur Ihre Haare und verleihen Ihnen den Look Ihrer Träume, wir machen den ganzen Prozess für Sie angenehm und unvergesslich.