Wann lässt das Taubheitsgefühl nach der Haartransplantation nach?

Die Frage, wann das durch die Betäubung entstandene Taubheitsgefühl nach einer Haartransplantation nachlässt, wird von den Patienten häufig gestellt. Für eine gesunde und schmerzfreie Durchführung des Eingriffs ist eine Betäubung unerlässlich.
Im Allgemeinen benötigen die Wirkung der Anästhesie und das Taubheitsgefühl
etwa 10-12 Stunden, um abzuklingen.
Die körperlichen Eigenschaften jedes Patienten sind unterschiedlich. Daher kann die Zeit, die benötigt wird, bis die Taubheit verschwindet, nachdem die Anästhesiewirkung vollständig abgeklungen ist, unterschiedlich sein. Allgemein wird vorhergesagt, dass das Taubheitsgefühl innerhalb von einem Monat nachlässt. Allerdings kann der Zeitraum bei Patienten mit Überempfindlichkeit bis zu acht Monate betragen. Dies ist kein besorgniserregendes Problem. Im Rahmen der Aufklärung und Kontrolle des Arztes durchläuft der Patient einen angenehmen Genesungsprozess.

Dinge, die nach einer Haartransplantation zu beachten sind

Ebenso wie vor der Haartransplantation einige Faktoren, wie zum Beispiel die vollständige Aufklärung des Arztes über die Krankengeschichte oder das Absetzen von Alkohol und Blutverdünnern, wichtig sind, gibt es Faktoren, die nach dem Eingriff berücksichtigt werden sollten. Die Beachtung dieser Faktoren steht direkt proportional zum Erfolg des Haartransplantationsprozesses. Andernfalls können viele unerwünschte Ereignisse auftreten, von einem verlängerten Heilungsprozess bis hin zum Scheitern des Eingriffs. Folgende Punkte sind nach der Haartransplantation zu beachten:
• Die ersten zwei Wochen nach der Haartransplantation ist es notwendig, auf Rauchen und Alkoholkonsum zu verzichten
• Sollte der Eingriff im Sommer durchgeführt worden sein, müssen Sie sich den ganzen Sommer über vor der Sonne schützen
• Um sich vor der Sonne und vor Staub und Schmutz zu schützen, sollten Sie eine weit sitzende Mütze tragen
• Nach Anweisung des Arztes sollte sich in den ersten Wochen zur Vorsicht keinem direkten Regen ausgesetzt werden und Wasser vermieden werden
• Im ersten Monat sollte kein schwerer, anstrengender Sport betrieben werden
• Die Anwendung von Shampoo und die Waschmethode sollte wie auf Anraten des Arztes mit Vorsicht durchgeführt werden.
• Während der Zeit nach dem Eingriff sollten Bewegungen vermieden werden, die zum Schwitzen führen
• Die Kopfhaut muss vor äußeren Einflüssen geschützt werden
• Damit die transplantierten Haarwurzeln in der Kopfhaut halten, ist es wichtig bei der Haarwäsche vorsichtig ins Haar zu greifen
Zahlreiche Fragen, wie zum Beispiel, wann das Taubheitsgefühl nach der Haartransplantation verschwindet, was vor und nach dem Eingriff zu beachten ist, wann die Haare nach dem Eingriff zu wachsen beginnen, werden nach ärztlicher Aufklärung beantwortet.

Liefert eine Haartransplantation dauerhaft zufriedenstellende Ergebnisse?

Wird der Haartransplantationsprozess von einem Arzt in einem OP mit sterilen Bedingungen durchgeführt, erzielt man sehr zuverlässige und dauerhafte Ergebnisse. Der Erfolg und die Dauer des Eingriffs sind in diesem Sinne auch abhängig von dem Verhalten des Patienten. Der Patient, der sich strikt an die Vorgaben nach dem Eingriff hält, kann ein Leben lang dauerhaftes Haar erhalten.
Zu den Faktoren, die den Erfolg der Haartransplantation beeinflussen, kann das Handeln gemäß den vor und nach dem Eingriff gegebenen Informationen und das Befolgen der Anweisungen gezählt werden.

In diesem Sinne ist es von großer Bedeutung, nicht entgegen den Anweisungen des Arztes zu handeln und das Notwendige nicht zu vernachlässigen.

Close

First Class Esthetic bietet Ihnen mit seiner 15-jährigen Erfahrung einen kompletten und perfekten Service in jeder Hinsicht. Wir verpflanzen nicht nur Ihre Haare und verleihen Ihnen den Look Ihrer Träume, wir machen den ganzen Prozess für Sie angenehm und unvergesslich.