Fallen die transplantierten Haare später aus?

Haartransplantation zielt anhand von unterschiedlichen Techniken darauf ab, das durch verschiedene Faktoren verursachte Problem von Haarausfall und Kahlheit zu lösen. Dank einer Haartransplantation lässt sich das alte Aussehen sowie die Freiheit, das Haar beliebig zu stylen, zurückgewinnen und verschafft neues Selbstbewusstsein. Sollten Sie mit einem dieser Probleme konfrontiert werden, können Sie zuallererst eine Haartransplantation in Betracht ziehen. Der Haartransplantation Prozess dauert durchschnittlich 6 bis 8 Stunden und wird unter Lokalanästhesie durchgeführt. Der wichtigste Faktor, der die Erfolgsquote der Operation erhöht, ist, wie erfolgreich und kompetent das von Ihnen auserwählte Expertenteam auf diesem Gebiet ist. Daher beeinflusst das Engagement, eines jedem am Eingriff Teilnehmenden, die Erfolgsquote.

Wer sich für eine Haartransplantation interessiert, dem mag zu Ohren gekommen sein, dass die transplantierten Haare später ausfallen. 2-3 Monate nach der Haartransplantation fallen die Haare schockartig aus. Dies ist allerdings kein dauerhafter Zustand. Ab dem 5. Monat beginnen die Haare langsam zu sprießen. So erhalten Sie von Tag zu Tag langsam ihr altes Aussehen zurück.
Vergessen Sie nicht, dass solche Prozesse Geduld erfordern und ihnen ermöglichen, Ihr altes Erscheinungsbild auf eine gesunde Art und Weise wiederzuerlangen.
Die Haare im Nackenbereich zwischen den Ohren, die als Spenderbereich dienen, sind so beschaffen, dass sie nicht ausfallen. Somit fällt das transplantierte Haar nicht aus. Unterzieht man sich in jungen Jahren einer Haartransplantation, bleiben die verpflanzten Haare zwar erhalten, die Haare die vor dem Eingriff vorhanden waren, können jedoch weiterhin ausfallen, dies führt gelegentlich zu Missverständnissen.

Wann tritt der Haarausfall nach der Haartransplantation auf?

Wie bereits erwähnt, tritt der Schockhaarausfall im 2. oder 3. Monat nach der Haartransplantation auf. Dieser Haarausfall schreitet so weit voran, dass es den Anschein macht als wären gar keine Haare mehr vorhanden. Ab dem 5. Monat nach dem Eingriff beginnen die Haare erneut zu wachsen. Dies ist also kein dauerhafter Zustand. Sie müssen sich keine Sorgen darüber machen, dass das transplantierte Haar irgendwann ausfällt. Ein solcher Eingriff sollte unbedingt von einem Expertenteam durchgeführt werden.
Findet die Transplantation im Sommer statt, müssen Sie ihr Haar unbedingt die nächsten 3 Monate lang vor der Sonne schützen. Das Gleiche gilt für den Regen, hiervor sollten Sie sich einen Monat lang schützen. Ebenso erfordert es eine Unterbrechung von sportlichen Aktivitäten. Je mehr Sie sich an diese Vorgaben halten, desto mehr profitieren Sie von Ihrer Haartransplantation.
Die Ursachen des Haarausfalls hängen von verschiedenen Faktoren ab wie:

• extremer Stress
• genetische Faktoren
• Haarspray
• chemische Produkte wie z.B. Haargel
• die falsche Wahl des Shampoos
• verschiedene Hautprobleme

Durch die Anwendung von verschiedenen Haartransplantationstechniken kann dieses Problem gelöst werden.

Haartransplantationstechniken

Betrachtet man die Transplantationstechniken, so lässt sich sagen, dass die FUE Methode seit 20 Jahren angewandt wird. Bei der FUE Methode werden die Haarwurzeln aus dem Nackenbereich zwischen den Ohren entnommen und in den kahlen Bereich verpflanzt. Außerdem gibt es noch die DHI Technik, welche an sich keine Haartransplantationsmethode ist, sondern eine Technik, die in die FUE Methode integriert ist.

Bei dieser Technik werden die Haarwurzeln mit einem speziellen Stift entnommen und direkt wieder verpflanzt. Beide Vorgänge können mit demselben Stift durchgeführt werden.
Ebenso handelt es sich bei der Saphir Technik nicht um eine Haartransplantationsmethode, sondern um die Art der Kanal Öffnung bei der FUE Methode. Wie anfangs erwähnt, wird für die Haartransplantation nur eine Methode verwendet. Anhand verschiedenster Techniken ist es möglich geworden, das für jede Haut und Haarstruktur geeignetste Verfahren anzuwenden.
Der Erfolg einer Haartransplantation hängt von Ihrem Arzt und Ihrem Expertenteam ab. Sind alle Voraussetzungen erfüllt, so liegt die Erfolgsquote bei 97%. Deswegen ist der volle Einsatz eines jeden Einzelnen sehr wichtig. Außerdem sollten Sie Ihr Haar gut schützen und die Anweisungen Ihres Arztes befolgen. Somit können Sie die Erfolgsquote erhöhen.

Close

First Class Esthetic bietet Ihnen mit seiner 15-jährigen Erfahrung einen kompletten und perfekten Service in jeder Hinsicht. Wir verpflanzen nicht nur Ihre Haare und verleihen Ihnen den Look Ihrer Träume, wir machen den ganzen Prozess für Sie angenehm und unvergesslich.